Gestaltpädagogik

Fragst du dich auch manchmal: Wer steuert im Leben eigentlich wen? Dein Verstand sagt: „Ich möchte mein Verhalten ändern.“ Und doch scheint dich irgendetwas davon abzuhalten, es tatsächlich auch zu tun. Abnehmen, das Rauchen aufhören, eine Ausbildung beginnen, selbständig machen, eine neue Partnerschaft eingehen, mehr Sport betreiben, Angst vor Schularbeiten ablegen oder Hausaufgaben mit Leichtigkeit erledigen sind die gängigsten Veränderungswünsche für eine bessere Zukunft. Warum verändern wir unser Verhalten dann nicht einfach?

Vorsätze im Leben sind nicht so einfach umsetzbar, weil dein Verstand nur das Ruderboot ist, mit dem du am Ozean des Lebens versuchst, deine Ziele und Vorhaben zu erreichen. Tief unter der Oberfläche, völlig unsichtbar hängst du an einem riesigen U-Boot, beladen mit allen guten, aber auch sehr ungünstigen Lebenserfahrungen. Der Kapitän dieses U-Boots ist dein Unterbewusstsein. Dein Unterbewusstsein bestimmt die Richtung und Geschwindigkeit deines Lebens. Mit deinem Verstand kannst du in dieser Welt nichts ausrichten.

Mit Gestaltpädagogik tauchen wir gemeinsam in Traumreisen und tiefer Entspannung zu deinem U-Boot und verändern Kurs und Geschwindigkeit. Haben wir einmal den Kapitän deines Unterbewusstseins von deinen neuen Zielen und Vorhaben überzeugt, zieht es dein Ruderboot an der Oberfläche fast von selbst zu deinem gewünschten Hafen des Erfolgs. Das lebensenergieraubende Rudern gegen unüberwindliche Widerstände des U-Boots ist zu Ende. Mit etwas Übung reicht dann ein feines Justieren aus und Erfolg stellt sich ein.

Zukunft gestalten ist das Motto der Gestaltpädagogik. Sie ist eine vom Theologen und Psychotherapeut Dr. Albert Höfer entwickelte Methode, hindernde Muster und Gedankengänge des Unterbewusstseins in starke Lebensgestaltende Energien zu verwandeln. Von mir geführt, malst du dir deine Zukunft in bunten Farben aus, formst dein Glück in Ton gefestigt oder schreibst dir einen Brief aus deiner eigenen Zukunft. Dieses kreative Gestalten lässt dich meist selbst bereits die Lösung erkennen und du änderst deinen Blick auf die Dinge des Lebens. Vermeintlich Hinderndes verwandelst du so in starke Ressourcen, die dich dann so richtig voranbringen.

 

Nichts verändert sich, bis man sich selbst verändert, und dann verändert sich alles.(Autor unbekannt)

Kommentare sind geschlossen.